Schufa Auskunft online oder vor Ort beantragen

Jeder, der sich schon einmal um eine Kreditkarte oder einen Mobilfunkvertrag bemüht hat, kennt die Schufa. Aber was ist die Schufa eigentlich und warum ist sie so wichtig? Wenn du dich fragst, ob du dir diese Auskunft besorgen solltest oder nicht – hier erfährst du alles, was du über die Schufa wissen musst!

Worum geht es bei der Schufa Auskunft?

Die Schufa Auskunft ist ein wichtiges Instrument, um die eigene Bonität zu überprüfen. Sie gibt Auskunft darüber, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass man seine Zahlungen nicht pünktlich oder gar nicht leisten kann. Die Auskunft ist also ein wichtiger Indikator für die Kreditwürdigkeit.

Wie kann ich eine Auskunft beantragen?

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie eine Auskunft beantragen können. Entweder können Sie dies vor Ort bei einer Postbankfiliale tun, oder Sie können die Auskunft online auf der Webseite der Schufa beantragen. Beide Möglichkeiten sind schnell und einfach.

Wenn Sie die Auskunft vor Ort bei einer Postbankfiliale beantragen möchten, dann benötigen Sie lediglich Ihren Personalausweis. Die Mitarbeiter der Postbank werden Ihnen dann die Auskunft ausstellen.

Wenn Sie die Auskunft online auf der Webseite der Schufa beantragen möchten, dann benötigen Sie lediglich Ihren Personalausweis und einen Computer mit Internetzugang. Auf der Webseite der Schufa gibt es dann ein Formular, welches Sie ausfüllen müssen. Anschließend wird Ihnen die Auskunft online zur Verfügung gestellt. Dies dauert in der Regel nur wenige Minuten.

Welche Angaben muss ich zur Beantragung machen?

Die Schufa Auskunft ist ein Dokument, in dem sämtliche Daten über die Kreditwürdigkeit einer Person gesammelt werden. Diese Angaben sind für Banken und andere Kreditinstitute sehr wichtig, um zu entscheiden, ob eine Person für einen Kredit in Frage kommt oder nicht. Die Schufa ist also eine Art Kreditscore, der regelmäßig aktualisiert wird. Um eine Auskunft zu beantragen, muss man lediglich seinen Namen, seine Adresse und sein Geburtsdatum angeben.

Kostet die Schufa Auskunft etwas?

Die Schufa Auskunft kostet bei de Postbank oder online auf der Schufa Webseite 29,95 Euro, es ist dort auch möglich eine kostenlose Selbstauskunft zu beantragen.

Was ist der Unterschied zwischen einer kostenlosen Selbstauskunft und einer Schufa Auskunft?

Es gibt zwei Arten von Schufa Auskünften: Die kostenlose Selbstauskunft online und die kostenpflichtige Auskunft. Die Selbstauskunft ist in der Regel nicht so ausführlich wie die kostenpflichtige Auskunft. Die meisten Banken verlangen bei einem Kredit die kostenpflichtige Variante. Betroffene haben jedoch das Recht, Einsicht in ihre Schufa Auskunft zu nehmen und Fehler zu korrigieren. Wenn Sie eine Auskunft erhalten, sollten Sie sie genau überprüfen. Wenn Sie feststellen, dass etwas nicht stimmt, können Sie die Schufa bitten, die Informationen zu korrigieren.

Der Paragraph 34 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) regelt das Auskunftsrecht der betroffenen Person. Danach hat jede Person, die personenbezogene Daten von sich gespeichert hat, das Recht auf Auskunft über diese Daten. Die Auskunft kann schriftlich oder mündlich erfolgen. Sie muss jedoch so erfolgen, dass die betroffene Person die Auskunft verstehen kann. Das Antragsformular zur kostenlosen Schufa Selbstauskunft erhalten Sie hier.

Wenn die Schufa Auskunft über personenbezogene Daten einer Person enthält, hat diese Person nach Paragraph 34 BDSG ein Recht auf Auskunft über diese Daten. Die Schufa ist verpflichtet, der betroffenen Person diese Auskunft zu erteilen. Diese kann jedoch verlangen, dass die betroffene Person ihr Identität nachweist, bevor sie die Auskunft erteilt.

Die Schufa ist verpflichtet, der betroffenen Person mitzuteilen, ob sie personenbezogene Daten über diese Person gespeichert hat und wenn ja, welche Daten gespeichert sind. Die Schufa ist auch verpflichtet, der betroffenen Person mitzuteilen, zu welchem Zweck die Daten gespeichert werden und an wen die Daten weitergegeben werden.

Diese Auskunft enthält Angaben zu Ihrer Kreditwürdigkeit und dient der Bank als Entscheidungsgrundlage. In der Regel erhalten Sie Ihre Schufa Auskunft spätestens 14 Tage nachdem die Bank Ihre Unterlagen an die Schufa weitergeleitet hat. Die Schufa Auskunft ist kostenpflichtig und kostet 29,95 Euro.

Betroffene haben das Recht, Einsicht in ihre Schufa Auskunft zu nehmen und Fehler zu korrigieren. Wenn Sie feststellen, dass etwas nicht stimmt, können Sie die Schufa bitten, die Informationen zu korrigieren. Die Schufa wird in der Regel innerhalb von 30 Tagen auf Ihr Anliegen reagieren.

Was ist die die Schufa ?

Die Schufa ist eine Auskunftei, die Daten zu Verbrauchern sammelt und pflegt. Dabei geht es um Informationen zu deren Zahlungsverhalten und Kreditwürdigkeit. Die Schufa-Auskunft gibt Auskunft über die Kreditwürdigkeit einer Person und wird von Banken, Versandhäusern und anderen Unternehmen genutzt, um zu entscheiden, ob sie einem Kunden einen Kredit oder eine andere Leistung gewähren.

Was ist der Schufa Basisscore

Jeder hat einen Schufa Basisscore, auch wenn man nicht weiß, was das ist. Dabei handelt es sich um eine Zahl zwischen 0 und 100, die Auskunft über die Kreditwürdigkeit einer Person gibt. Je höher der Score, desto besser – das bedeutet, dass die Person ein geringeres Risiko für Zahlungsausfälle hat. Der Schufa Basisscore wird aufgrund verschiedener Faktoren berechnet, zum Beispiel ob man regelmäßig seine Rechnungen bezahlt oder ob man schon einmal einen Kredit aufgenommen hat. Wenn Sie der Ansicht sind, dass in Ihrer Schufa Auskunft fehlerhafte oder unvollständige Angaben enthalten sind, können Sie diese bei der Schufa selbst berichtigen lassen. Dazu müssen Sie einfach ein entsprechendes Formular auf der Webseite der Schufa ausfüllen.

© 2022 Schufa Auskunft | Schufafreier-Vertrag.de |   Impressum   |   Datenschutz